Atlasprofilax

Der oberste Halswirbel, Atlas, ist bei fast allen Menschen fehlrotiert. Durch die Fehlrotation können das Rückenmark, verschiedene Hirnnerven und andere Nervenbahnen einem Dauerdruck ausgesetzt sein.


Der Atlas trägt nicht nur den Kopf, sondern ist, wenn er sich nicht in der normalen Lage befindet, verantwortlich für eine ganze Anzahl schmerzhafter Erkrankungen und Beschwerden. Atlasprofilax ist eine natürliche und verblüffend einfache Methode zur Selbstheilung und Vorbeugung.


Die Methode nach René-Claudius Schümperli besteht darin, durch eine Massage der kurzen Nackenmuskulatur die bestehenden Verspannungen zu lösen und dem Atlas dadurch zu ermöglichen, sich optimal zu positionieren. Eine nachträgliche Kontrolle mit zusätzlicher Unterstützung des Selbstheilungsprozesses ist unerlässlich. Die Anwendung muss nur einmal durchgeführt werden und garantiert, dass der Atlas in seiner korrekten Lage bleibt.

Die mitunter spürbaren Reaktionen, die entweder unmittelbar nach der ATLASPROFILAX®-Behandlung oder auch erst Wochen oder Monate später auftreten können, sind ein Zeichen dafür, dass die Selbstheilung in vollem Gange ist. Dabei gilt als Faustregel: Je mehr Körper und Psyche erkrankt waren, desto stärker können die Reaktionen ausfallen. Mögliche Reaktionen reichen von starker Müdigkeit, die auf ernsthafte Krankheitsherde hinweisen können, über nervale Beschwerden oder Muskelverspannungen im Bereich des Nackens, des Rückens und der Lenden bis zu früher durchgemachten Krankheiten, die vorübergehend und in veränderter Form wieder auftreten können.


Die ATLASPROFILAX®-Methode kann und darf nur von einem am ATLASPROFILAX®- CENTER in Sierre/Siders VS (Schweiz) ausgebildeten und diplomierten Atlas-Spezialisten – einem so genannten Atlasprof – präzis und gefahrlos praktiziert werden.

Da wir seit 2006 ATLASPROFILAX® zertifiziert sind, verfügen wir über die nötige Erfahrung. 

Beschwerden

Bei folgenden Beschwerden besteht die Möglichkeit, dass die Ursache am Atlas zu suchen ist:

  • Kopfschmerzen 
  • Steifer Nacken
  • Nackenschmerzen
  • Migräne
  • Schulterprobleme
  • Knieschmerzen
  • Fussschmerzen
  • Sehnenentzündung
  • Schleudertrauma
  • Hexenschuss
  • Chronische Muskelschmerzen
  • Permanente Muskelverspannungen
  • u.v.m.